Was auf uns zukommt

Recursion, Interitus, Helios, Darsana, Shonin. Immer wieder veranstaltet Niantic die XM-Anomalien. Dieses mal heißt sie „ABADDON“ und ist für viele Agenten die erste Anomalie. Aus diesem Grund werden hier die wichtigsten Informationen zum Geschehen zusammengestellt.

Was ist eine Anomalie?

In erster Linie ist es ein Wettkampf: Resistance gegen Enlightened.
Persepolis2015_06Das Ziel ist, möglichst viele der vorher bekannt gegebenen Portale innerhalb der vorher festgelegten Zeitfenster für die eigene Fraktion einzunehmen und zu halten. Für jedes zum Messpunkt gehaltene Portal gibt es Punkte. Extrapunkte gibt es auch für Links und Felder an Clusterportalen und für Felder die sich über den gesamten Cluster spannen.
Die Agenten werden in Teams eingeteilt, um diese Punkte für die Fraktion zu erzielen, um am Ende siegreich die Anomalie site zu verlassen.
Der Teamleiter gibt den Agenten hierzu die nötigen Strategien vor, liefert Informationen und verteilt die Rollen der Agenten.
Ein sogenannter Local Guide führt die Teams durch die Gebiete der unbekannten Stadt, um am schnellsten von Punkt A nach Punkt B zu gelangen.

Was sind Cluster?

anomalie_karte2Cluster sind die definierten Spielbereiche während der Anomalie. Jeder Cluster umfasst mehrere Portale, deren Anzahl vorab anhand der Registrierungen für das Event auf Google+ von Niantic festgelegt wird. Je mehr Spieler erwartet werden, desto mehr Portale werden bei jeder Messung umkämpft. Jedes Team erhält rechtzeitig beim Event Informationen zu Clustern, die es zu umkämpfen gilt.

Was sind Messungen?

Um zu ermitteln, welche Seite ein Event gewinnt, finden in den Clustern sogenannte Messungen statt, um die jeweilige Punkteverteilung zu ermitteln. Es gibt 4 Zeitfenster von jeweils 10 Minuten Länge. Jeweils von 14:00 – 14:10 Uhr , 15:00 – 15:10 Uhr, 16:00 – 16:10 Uhr, 17:00 – 17:10 Uhr. Innerhalb dieser Zeitfenster existiert ein Messzeitpunkt der zunächst unbekannt ist und erst nach der Messung bekannt gegeben wird. Die Priorität sollte auf jeden Fall darauf liegen das Event dadurch zu gewinnen, während des gesamten Zeitfensters die Oberhand im Cluster zu behalten und dadurch möglichst viele Punkte für die eigene Seite zu erhalten. Versucht also Dinge wie Itemtausch und Absprachen ausreichend frühzeitig abzuhandeln.

Die Punkte

Gemessen wird nicht nur die Anzahl der Portale, Links und Felder, sondern es gibt ein Punktesystem, nach dem ermittelt wird, wer nun gewonnen hat:

Portal im Besitz 2 Punkte
Volatile-Portal im Besitz 6 Punkte*
Link zu Portal im Cluster 10 Punkte**
Feld am Portal im Cluster 20 Punkte**
Strategisches Feld 200 Punkte***

* Links und Felder zu Volatile-Portalen werden nicht berücksichtigt, es sei denn, die Volatile-Portale befinden sich im aktivem Cluster.

** Links und Felder, die mit mehreren Cluster-Portalen verbunden sind, werden nur einmal gezählt.

*** Strategische Felder müssen mindestens drei extra markierte Portale aus dem aktiven Cluster überdecken und müssen zum Zeitpunkt der Messung stehen. Im Falle verschachtelter Felder zählt das Größte.

Volatile-Portale

Bei Volatile-Portalen handelt es sich um von Niantic ausgewählte Portale, die für mehr Punkte als normale Clusterportale zählen. Bis zu 50% der Clusterportalanzahl einer Anomalie können es sein. Volatile Portale sind nicht an Cluster gebunden und können bis zu 2 km vom Cluster entfernt sein. In der Nacht vor der Anomalie werden alle volatilen Portale kurzzeitig auf der Intel über Ornamente markiert. Unklar bis zur Veröffentlichung der Messergebnisse bleibt allerdings für welche Messung die einzelnen Portale gezählt werden. So kann ein volatiles Portal, das sich im Cluster 1 befindet, eventuell erst in Cluster 4 gemessen werden. Die einzige Möglichkeit einige Volatile Portale eindeutig einem Cluster zuzuordnen ist, Passcodes zu decodieren oder bei primary sites Dead Drop Umschläge mit Informationen zu volatilen Portalen zu finden. Hinweise zu Passcodes und Dead Drops werden über Social Media verbreitet.