Ein Interview mit …. Dingo76

Eingetragen bei: Interview | 0
Bevor wir das Interview führen, hier ein Prolog in eigener Sache:

Der eine oder andere, aufmerksame Leser wird jetzt feststellen, dass hier irgend etwas nicht stimmt.
Ein Interview mit Dingo76 ist ja gut, aber geführt durch den Author „Dingo“ ?! Ja, ich gebe zu, das sieht nicht nur komisch aus, es ist es auch. Im Grunde ist es aber auch ganz einfach zu erklären.
Da ich zum einen die Interviews für die Homepage führe, aber selber auch aktives Mitglied der „The Key Elements“ bin, hab ich mir vorgenommen, mir mal doppelt Zeit zu nehmen für ein kleines Selbstgespräch. Dies wird aber weder meine verwirrten Gedankengänge widerspielgeln, noch wird die Qualität unserer Interviews einschränken werden. Also lasst Eurer Fantasie freien lauf und wir tun einfach so, als währe ich nicht ich selbst, sondern bei jeder Frage jemand anderes. Gerne dürft ihr Eure Gedanken hierzu auch in den Kommentaren niederschreiben, egal wie verwirrt diese auch sein mögen.

Interview nach Interview, mittlerweile ein regelmäßiger Artikel auf unserer Homepage. Man könnte sagen, ein fester Bestandteil unserer Homepage.
Widmen wir uns dieses mal wieder einem Spieler, der schon ein bisschen länger Als Resistance-Agent im Einsatz ist. In der delmenhorster Community zählt er mit seinen 39 jahren zu den „Senioren“ in der Community. Der zugezogener Bookholzberger der dieses mal dem Interview nicht entgehen kann ist Dingo76.

download_20150620_110044-01Hallo Dingo76, oder kurz einfach Dingo? Danke für das Interview. Als Administrator dieser Homepage war es ja auch mal an der Zeit, dich den „bekannten Fragen“ zu stellen.

Ich konnte mich ja kaum wehren. Mache ich aber gerne.

Jetzt wurde ja eingangs geschrieben, dass du zu den länger spielenden Agenten zählst. Seit Wann bist Du denn Ingress verfallen?

Agent bin ich seit ca. Oktober 2014. Das genaue Datum weiß ich gar nicht mehr. Ich kann mich nur erinnern, dass ich mich irgendwann in diesem Zeitraum angemeldet habe.

War dir von Anfang an klar, dass Du dich für die Resistance entscheidest?

Als ich mich angemeldet habe, habe ich versucht, die Story, die ja bei der Anmeldung durch ADA vorgelesen wird, zu verstehen. Und „Gedankenkontrolle durch Alien“ hat mich nicht wirklich überzeugt. Da muss man etwas gegen machen. Da war mir direkt klar, dass ich die Resistance wählen mußte. Ich mag diese Background-Story von Untergrund, Geheimnissen und Verschwörungen. Außerdem ist blau meine Lieblingsfarbe. Also im Grunde perfekt. 

Hast Du im Playstore denn explizit nach Ingress geschaut bevor Du es installiert hast, oder wie bist Du darauf gekommen?

Ich schaue immer wieder mal durch den GoogleStore und schaue, was es so neues gibt. Und als ich Ingress gelesen habe, erinnerte ich mich direkt an ein Gespräch mit meinem Bruder. Er selber ist Agent bei der Resistance in Gelsenkirchen. Jedoch nicht mehr aktiv, Level 4 oder so. Und da hab ich es einfach mal installiert um zu schauen, was das denn ist.
Eigentlich wollte ich nie irgendwelche Online-Spiele spielen, oder Spiele, bei denen man durch die Gegend rennen muß. Gut, dass ich es doch versucht habe.

Dingo ohne Hintergrund 300x300Du (irrsinniger Weise also eher ich selber) bist ja auch als „Dingo“ hier der Admin der Homepage. Woher dieser Nickname?

In den 90’ern gab es zu meinen „Zocker“-Zeiten ein PC-Spiel. Vielleicht kennt der eine oder andere noch – „Strike Commander“. Eine Flugsimulation, bei der man auch ein Callsign für den Piloten eingeben musste. Ehrlich gesagt habe ich einfach ein Lexikon aufgeschlagen und mit dem Finger draufgetippt. Päng – „Dingo“. Tja, und der Name begleitet mich seither in der Spiele- und Internetwelt.

Wenn Du an deine Ingresszeit zurück denkst, was hat sich in deinen Kopf eingebrannt, eine geniale Aktion oder ein besonderes Erlebnis?

Also, in diesem knappen 1 1/2 Jahren gibt es vieles was ich wohl nie vergessen werde. Dazu zählen die beiden Anomalien Persepolis in Utrecht, oder Abaddon in Hamburg, aber auch die unzähligen Feld-Operationen an denen ich teilgenommen habe.
Ganz klar aber auf jeden Fall meine erste Große Operation „WildHorst“. Kurzfristig geplant, und losgelegt. Alles innerhalb von 12 Stunden. Und dann hat es echt geklappt. Ein 14er Multilayer zwischen Wildeshausen-Hude-Stuhr. Mit seinen über 800.000 MindUnits blieb der sage und schreibe 14 :40 Stunden stehen. Das erste Große Ding und die Frösche haben es nicht abgeräumt. Ein wahnsinniges Erfolgserlebnis.
Aber da waren noch viel mehr Aktionen die ich toll gefunden habe. Nur alle hier aufzählen, ich glaube da hören die Leute direkt auf zu lesen.

Stimmt, über die großen Aktionen kann man ja hier auch in den „SitRep’s“ lesen.
So wie Du schwärmst, scheint Dir Ingress echt gut zu gefallen. Was ist es denn, was Ingress ausmacht?

Zum einen ist es toll, dass man, egal wo man gerade ist, neue Leute kennen lernt. Im Ausland, im Urlaub oder beruflich unterwegs. Wenn man den Scanner anschaltet kommt man sehr schnell in Kontakt mit anderen Spielern und im Grunde muß man nie alleine losziehen wenn man das möchte.
Dazu kommt natürlich der persönliche Ehrgeiz, immer besser zu werden, zu leveln, neue Badgets zu sammeln. Und ich glaube, ein kleines bisschen ist es auch das „Agent sein“. Das heimliche (wenn man mag) und der Nervenkitzel ob alles klappt, oder ob einem die Frösche einen Strich durch die Rechnung machen.

Aber das Beste an Ingress, beziehungsweise speziell an unserer Community, ist das Teamplay! Man unterstützt sich gegenseitig mit Items, plant zusammen Aktionen, stellt Teams für Anomalien gemeinsam auf, zieht gemeinsam durch die Stadt.
Jungs und Mädels – Ihr seit ein tolles TEAM!

2015_03 In der Eifel 01Und wenn die Frösche Euch dazwischen funken, dass ist wohl ein Punkt der nervt oder?

Nee, ganz im Gegenteil. Das ist ansporn. Die mögen vielleicht ein Feld abgerissen, ein Sperrlink gezogen oder ein Portal gecaptured haben. Aber dann strengt man sich umso mehr an und baut größere Felder, längere Links und mehr (und stärkere) Portale.

Was blöd ist, sind die Spieler, die sich nicht an die Spielregeln halten. Davon rede ich nicht von den Spielern die beim Spielen nen Rucksack mit sich schleppen, ihr wisst schon! Es sind eher die, die spoofen, die mit mehreren Accounts gleichzeitig spielen und einfach alles in Kauf nehmen, um große Felder zu bauen, AP zu machen, oder Portale zu capturn. Das nervt. Würde jeder fair spielen, währen so manche großen Aktionen mit mehr Achtung und Respekt bedacht!

Jetzt weiß ich ja über Dich (weil ich ja ich selber bin) dass Du einen „Tick“ hast, wie viele andere Ingress-Spieler. Was ist das?

Ich glaube so war ich immer schon. Damals als Supporter bei Wer-kennt-wen, jetzt auch bei Ingress. Ich bin ein großer Fan von Fanartikeln, Merchandising – kurz SWAG’s! Bio-Cards, Aufkleber, T-Shirts, Anhänger, Patches zum aufnähen und so weiter. Ich habe mir einen speziellen Ingress-Rucksack angelegt, der mit allen möglichen Pins und aufnähern bestückt ist. Dabei aber wirklich nur Aufnäher, zu denen ich selber einen Bezug habe. Mir gehts nicht darum dass er will wird sondern dass er „mich“ widerspiegelt. Und erschreckender weise, da ist schon viel dran. Alles andere was ich so ausche, wird weitergetauscht für Swags, die ich speziell suche oder haben möchte.
Das dürfte wohl meine größte Ingress-Macke sein.
Dass sich mein Arbeitsweg wegen Ingress um einige Kilometer verlängert hat, das ist wohl keine Macke sondern eher das Ergebnis von leidenschaftlichem Spielen, wie es so manchen anderen Spieler ereilt hat.

Würdest Du am Spiel was ändern? Fehlt dir irgend eine Funktion im Spiel?

Also da gibt es sicher einiges was ich noch ergänzen oder ändern würde. Mir fehlt zum Beispiel eine vernünftige Intel-Erweiterung in der App. Das man mal im Spiel eine bessere Übersicht bekommen kann. Ggf. auch ein Widget für den Smartphone-Desktop mit einer Karte. So könnte ich Ingress nutzen, zum Beispiel beim Autofahren, ohne das Navi aus den Augen zu verlieren.
Schön währe auch eine „Hack-Sperre“, dass man z.B. einstellen kann, was für Item-Level man hacken will. Damit man einfach auch mal bei Level 8 Portalen nur 4er-Item bekommen kann. Das würde das ewige recyclen von 7er-Resos beenden. Man hat nur das Zeug, das man auch braucht.
Zu guter letzt warte ich verzweifelt auf die Möglichkeit, MOD’s upzudaten. Common Shields gegen Rare Shields austauschen etc.
Naja, es gibt einiges was man machen könnte – wenn man wollte. 

Ui, da sind aber echt ein paar krasse Wünsche dabei (achja, sind ja meine eigenen). Und wie sieht es mit Items aus? Was für Items würdest Du dir wünschen?

Ich glaube diese Liste könnte genauso lang sein wie die bei der vorherigen Frage.
Also da ja Niantic gerne Werbepartnerschaften eingeht wären doch mal folgende Partnerschaften zu überlegen:

  • Eine Partnerschaft mit Heckler & Koch : „HK-Burster“ die Portale beider Fraktionen zeitgleich treffen oder „HK-Turrets“ die mit einer Stärkeren Feuerkraft
  • Eine Partnerschaft mit Tupperware für größere Kapseln
  • Eine Partnerschaft mit RWE oder Gasprom für effizientere PowerCubes
  • Eine Partnerschaft mit Lufthansa, um Items an andere Spieler zu übertragen.

Ich glaube ich höre jetzt mal auf, sonst kommen mir noch verrücktere Ideen.

Persepolis2015_17Also wenn Niantic nur eine dieser Ideen aufgreift, dann hätte das echt was unheimliches. Aber warum nicht, das sind interessante Ideen.
Und was wünscht Du dir für deine Ingress-Zukunft?

Dass Ingress mir noch lange so viel Spaß macht wie bisher, dass unsere Community noch sehr lange zusammenhält und dass wir noch ganz oft den Fröschen in den Hintern treten können

Dann wünsche ich „mir“ mal viel Spaß dabei.

 

Epilog – Irgendwas ist ja immer…

Sich selber interviewen. Mal was anderes. Aber seit gewiss, das nächste in ca. 14 Tage wird wieder mit einem andere Spieler durchgeführt und diese wirren Selbstgespräche werde ich hier beim schreiben nicht wieder erleben. Ich hoffe, Ihr stellt Euch jetzt nicht vor, wie ich hier sitze und wirklich mit mir selber rede. Was würdet Ihr für ein Bild von mir bekommen. Wahrscheinlich ein richtiges.
In diesem Sinne, Danke für das Lesen, für den einen oder anderen Schmunzler und für Euer Durchhaltevermögen.

Hinterlasse einen Kommentar

Blue Captcha Image
Refresh

*